OPK vor Ort in Thüringen – Psychotherapie mit suizidalen Patienten


  • Datum

  • Kategorie

    A
  • Punkte

    4
  • Bundesland

    Thüringen

Wir sind in unserer psychotherapeutischen Arbeit immer wieder mit Krisen und Suizidalität unserer Patienten konfrontiert. Suizide sind bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach Unfällen die häufigste Todesursache. Die Suizidraten steigen jedoch mit zunehmendem Alter. Von Suizidalität betroffen sind besonders auch Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden. Suizidprävention, der Umgang mit Suizidalität und die Behandlung nach Suizidversuchen gehören mit zu den psychotherapeutischen Kernkompetenzen. Der Hauptvortrag der diesjährigen OPK vor Ort-Veranstaltungen beleuchtet verschiedene für die psychotherapeutische Praxis zentrale Aspekte von Suizidalität und stellt unabhängig von den verschiedenen Behandlungssettings psychotherapeutische Strategien und Techniken sowie rechtliche Aspekte vor. Dazu gehören neben Herausforderungen in der Beziehungsgestaltung  sowie Techniken und Abläufen der Krisenintervention die Beurteilung des aktuellen Suizidrisikos sowie die Behandlung suizidalen Erlebens und Verhaltens. Der Vorstand der OPK möchte auch 2018 wieder alle Mitglieder der OPK herzlich zu den OPK vor Ort Veranstaltungen einladen. Wie immer gibt es neben dem Fachvortrag auch die Möglichkeit, sich gemeinsam über aktuelle berufs- und gesundheitspolitische Themen auszutauschen und vor Ort miteinander ins Gespräch zu kommen.

Uhrzeit
16:00-19:00 Uhr
Verpflegung
Pausenverpflegung, Tagungsgetränke, Kaffee/Tee
Teilnehmer
maximal 395

Veranstalter

OPK | Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer
Ansprechpartner: Georg Bigalke
E-Mail: georg.bigalke@opk-info.de
Telefon: 0341-46243218
Fax: 0341-46243219

Weitere Informationen

Kosten: kostenfrei €


Veranstaltungsort

Kaisersaal
Futterstraße 15/16
99084 Erfurt

Kaisersaal
Futterstraße 15/16
99084 Erfurt

Größere Kartenansicht inkl. Routenberechnung


Anmeldung

Anmeldung

Anmeldungen bedürfen der Schriftform (Brief, Fax, E-Mail) und werden nach ihrem Eingangsdatum berücksichtigt. Sie erhalten anschließend per Post eine Rechnung. Damit ist Ihre Anmeldung verbindlich und die Kursgebühr fällig.

Stornierung/Rücktritt

Sollte eine Veranstaltung auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl nicht durchgeführt werden, erfolgt die Stornierung spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn. Die Kursgebühr wird dann umgehend zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Die OPK behält sich im Ausnahmefall einen Wechsel der Referenten vor. Der Rücktritt von einer Anmeldung bedarf der Schriftform (Brief, Fax, E-Mail). Bis zu vier Wochen vor Kursbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20,00 € an. Erfolgt die Abmeldung ein bis vier Wochen vor Kursbeginn, werden 50% der Kursgebühr fällig, bei späterer Absage die gesamte Kursgebühr.

Stornierung und Rücktritt für Veranstaltungen mit einer Teilnahmegebühr i. H. v. bis zu 15,00 €

Sollte eine Veranstaltung auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl nicht durchgeführt werden, erfolgt die Stornierung spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn. Die Kursgebühr wird dann umgehend zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Die OPK behält sich im Ausnahmefall einen Wechsel der Referenten vor. Der Rücktritt von einer Anmeldung bedarf der Schriftform (Brief, Fax, E-Mail). Für jede getätigte Stornierung, unabhängig vom Zeitraum der Stornierung, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe der Teilnahmegebühr von bis zu 15,00 € an. Weitere Stornierungs- bzw. Bearbeitungskosten werden in diesem speziellen Falle nicht erhoben.

Erst mit dem Versand der Stornierungsbestätigung und ggf. der Rechnung über Stornogebühr seitens OPK wird der Rücktritt von einer Anmeldung verbindlich im System gespeichert.

Hotelzimmer

Mit den meisten Veranstaltungshotels konnte die OPK Sonderkonditionen vereinbaren. Bitte beachten Sie dazu die Fristen und den Buchungscode der Spezialraten in den jeweiligen Fortbildungsankündigungen. Bitte buchen Sie Ihre Hotelzimmer direkt im Hotel.