Tierbegleitete Psychotherapie – „Co-Therapeutin auf vier Pfoten“


Benachrichtigen Sie mich

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich. Sie können sich aber für die nächste vormerken lassen. Wir informieren Sie dann rechtzeitig über den neuen Termin.


  • Datum

  • Kategorie

    C1
  • Punkte

    8
  • Bundesland

    Sachsen

Diese Fortbildung wendet sich an Psychotherapeuten, die sich mit dem Gedanken tragen, einen Hund in das therapeutische Setting zu integrieren. Eine Motivationserforschung soll helfen, sich der eigenen Wünsche und Bedürfnisse sowie der Bedürfnisse des Hundes bewusst zu werden. Die Auswahl und die Integration des Hundes in die psychotherapeutische Praxis erhält Raum, weil sie das A und O eines reibungslosen und stressfreien Praxisalltages ist. Beispiele aus dem therapeutischen Praxisalltag werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aufzeigen, wobei auch die Kommunikation in der Triade zwischen Therapeut, Patient und Hund vertiefend reflektiert wird. Ebenso werden Kontraindikationen des Hundeeinsatzes diskutiert – sowohl aus Sicht der Patienten als auch aus der Sicht des Hundes. Ein spannender Aspekt ist der Einfluss des Hundes auf die Beziehung zwischen Therapeut und Patient sowie auf das Leben des Therapeuten.

Uhrzeit
10.30-18.30
Verpflegung
Pausenverpflegung, Mittagsimbiss, Tagungsgetränke, Kaffee/Tee
Teilnehmer
maximal 20
Zimmer
Kontingent für 99,00 € unter dem Stichwort „OPK“ bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn abrufbar (Telefon 0341 / 98520)
ReferentIn
Dr. phil. Dipl.-Psych. Ute Schlömer
Potsdam

Veranstalter

OPK | Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer
Ansprechpartner: Georg Bigalke
E-Mail: veranstaltungen@opk-info.de
Telefon: 0341-462432-18
Fax: 0341-462432-19

Weitere Informationen

Kosten: 160 €


Veranstaltungsort

Seaside Park Hotel
Richard-Wagner-Straße 7
04109 Leipzig

Seaside Park Hotel
Richard-Wagner-Straße 7
04109 Leipzig

Größere Kartenansicht inkl. Routenberechnung