Veranstaltungshinweis

Einladung: Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltung zur verursacherbezogenen Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch

Sehr geehrte Damen und Herren,

der professionelle Umgang mit sexuellen Präferenzstörungen wie der Pädophilie stellt eine besondere Herausforderung für Ärzt:innen, Psychotherapeut:innen und Sozialpädagog:innen dar.

Mit Unterstützung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erprobt das Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin seit 2020 ein präventiv-therapeutisches Angebot für justizunbekannte Personen mit einer pädophilen / hebephilen Sexualstörung in Sachsen-Anhalt, das bereits von 66 Betroffenen angefragt wurde.

Wir möchten Ihnen im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 01.12.2021 das therapeutische Konzept und erste Erkenntnisse vorstellen. In der anschließenden Diskussion möchten wir mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie die ambulante Versorgung der häufig von psychiatrischen Komorbiditäten betroffenen Patient:innen verbessert werden kann – insbesondere mit Blick auf eine allseitige und möglichst umfassende Stärkung des Kinderschutzes.

Die Veranstaltung findet als Online-Seminar statt und ist kostenfrei. CME-Punkte wurden bei der Ärztekammer Sachsen-Anhalt beantragt.

Anmeldung über: ktw.st/info-va oder maximilian.von-heyden@charite.de.