Ausschreibungen der OPK

Die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer KdöR (OPK) ist die gemeinsame Kammer der Psychologischen PsychotherapeutInnen und der Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen in fünf Bundesländern. In Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrages einer qualifizierten psychotherapeutischen Versorgung der Bevölkerung trägt die OPK dazu bei, die beruflichen Belange ihrer rund 4.600 Mitglieder gegenüber Politik und Gesellschaft wirkungsvoll zu vertreten, deren Berufsausübung zu regeln und zu überwachen.

Die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer stellt sofort eine/n

Mitarbeiter/in im Arbeitsbereich

Mitgliederverwaltung

mit einer Arbeitszeit von 35 Wochenstunden ein.

Ihre Aufgaben:
•Verantwortlichkeit für die Mitgliederverwaltung
• Eigenständige Bearbeitung von Mitgliederneuaufnahmen, Ab- und Ummeldungen, Stammdatenabfrage
• Zuvorkommende und kompetente Betreuung und Beratung der Mitglieder
• Berechnung der Mitgliedsbeiträge einschließlich Bescheiderstellung, Mahnverfahren und Vollstreckung
• Führen des Schriftwechsels und allgemeine Verwaltungsaufgaben inklusive Aktenführung und Ablage
• Korrespondenz mit anderen Kammern und Behörden sowie mit Mitgliedern

Ihr Profil:
• Einschlägige Verwaltungsausbildung oder eine gleichwertige Aus- oder Weiterbildung mit Bezug zu den Aufgabenbereichen
• Gute PC-Kenntnisse im Bereich Datenerfassung, -verarbeitung, -auswertung sowie im Bereich von Büroanwendungsprogrammen wie z.B.
MS Office, MS Outlook, Datev
• Gute Auffassungs- und Kombinationsgabe, planerische und organisatorische Fähigkeiten, logisches und systematisches Denken, gutes
Urteilsvermögen, sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Sorgfalt und Genauigkeit
• Selbstständiges, strukturiertes, besonders verantwortungsvolles Arbeiten sowie gründliche und umfassende Fachkenntnisse
• Teamfähigkeit, Durchsetzungs- und Kompromissfähigkeit und Belastbarkeit

Ihr Arbeitsumfeld:
• Flexibles Gleitzeitmodell im Rahmen der dienstlichen Belange
• Kollegiale Arbeitsatmosphäre und flache Hierarchie
• Umfangreiche Einarbeitungsmöglichkeit

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an folgende Anschrift:

Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer KdöR,
Kickerlingsberg 16, 04105 Leipzig

Ansprechpartnerin: Frau Susann Sohla
E-Mail: susann.sohla@opk-info.de, Tel: 0341 / 462 432 22

Bewerbungsschluss: 18. März 2018 (Posteingang)

Die OPK legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

 

Die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer stellt sofort eine/n

Mitarbeiter/in im Arbeitsbereich

Sekretariat

mit einer Arbeitszeit von 40 Wochenstunden ein. Die Stelle ist für 1 Jahr befristet.

Ihre Aufgaben:
Allgemeine Sekretariatsaufgaben (Korrespondenz inkl. Telefon, Fax, E-Mail-Verkehr, Postein- und -ausgang, Schriftverkehr)
Buchhaltung (Rechnungseingang, Rechnungsausgang, Verwaltung der Kasse)
Mitwirkung im Veranstaltungsmanagement (organisatorische Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung von Veranstaltungen)
Beschaffungswesen (Arbeits- und Büromaterial)
Verwaltung und Instandhaltung der Geschäftsräume und des Inventars

Ihr Profil:
Einschlägige Verwaltungsausbildung oder eine gleichwertige Aus- oder Weiterbildung mit Bezug zu den Aufgabenbereichen
Gute PC-Kenntnisse im Bereich Datenerfassung, -verarbeitung, -auswertung sowie im Bereich von Büroanwendungsprogrammen wie z.B.
MS Office
Gute Auffassungs- und Kombinationsgabe, planerische und organisatorische Fähigkeiten, logisches und systematisches Denken, gutes
Urteilsvermögen, sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Sorgfalt und Genauigkeit
Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten sowie umfassende Fachkenntnisse
Flexibilität und Belastbarkeit

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an folgende Anschrift:
Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer KdöR,
Kickerlingsberg 16
04105 Leipzig

Ansprechpartnerin: Frau Susann Sohla
E-Mail: susann.sohla@opk-info.de, Tel: 0341 / 462 432 22

Bewerbungsschluss: 25. Februar 2018 (Posteingang)

Die OPK legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.