Vorstand

Die Kammerversammlung hat auf ihrer dritten konstituierenden Sitzung den Vorstand für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt.

Die Telefonsprechstunde des OPK-Vorstandes

Sie können Ihre Vorstandsmitglieder immer mittwochs von 11-13 Uhr in der Telefonsprechstunde erreichen.

Datum Vorstandsmitglied   Datum Vorstandsmitglied
07.02.2018 Herr Weisang   23.05.2018 Herr Dr. Schröder
14.02.2018 Frau Mrazek   30.05.2018 Frau Wonneberger
21.02.2018 Herr Dr. Peikert   06.06.2018 Herr Dr. Rosendahl
28.02.2018 Herr Dr. Schröder   13.06.2018 Herr Weisang
07.03.2018 Frau Wonneberger   20.06.2018 Frau Mrazek
14.03.2018 Herr Dr. Rosendahl   27.06.2018 Herr Dr. Peikert
21.03.2018 Herr Weisang   04.07.2018 Herr Dr. Schröder
28.03.2018 Frau Mrazek   11.07.2018 Frau Wonneberger
04.04.2018 Herr Dr. Peikert   18.07.2018 Herr Dr. Rosendahl
11.04.2018 Herr Dr. Schröder   25.07.2018 Herr Weisang
18.04.2018 Frau Wonneberger   01.08.2018 Frau Mrazek
25.04.2018 Herr Dr. Rosendahl   08.08.2018 Herr Dr. Peikert
02.05.2018 Herr Weisang   15.08.2018 Herr Dr. Schröder
09.05.2018 Frau Mrazek   22.08.2018 Frau Wonneberger
16.05.2018 Herr Dr. Peikert   29.08.2018 Herr Dr. Rosendahl

Bitte wählen Sie für die Einwahl zur Vorstandssprechstunde folgende Nummer: 0341 – 46 24 32 15.

M.A., M.S. (USA) Andrea Mrazek, Präsidentin

M.A., M.S. (USA) Andrea Mrazek, Präsidentin
  • Dipl.-Psych., geb. 1958, verheiratet.
  • Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Studium der Philosophie und Psychologie in Wien, Tübingen und den USA.
  • Niedergelassen in Radebeul (Sachsen) seit 1994 Verhaltenstherapeutin, Traumatherapie, interpersonelle Therapie, CBASP
  • Klinische Schwerpunkte: Persönlichkeitsstörungen, chronische Depressionen
Lehrtherapeutin und Ambulanzleiterin in einem Ausbildungsinstitut (Zentrum für Psychotherapie, Chemnitz)

Dr. Wolfram Rosendahl, Vizepräsident

Dr. Wolfram Rosendahl
  • Dr. Wolfram Rosendahl, Vizepräsident
  • Geb. 1956, verheiratet, vier Kinder
  • 1982 Abschluss des Studiums der Psychologie in Berlin.
  • 1982 bis 1987 Tätigkeit an der Uniklinik für Psychosomatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Schwerpunkt Stationäre Gruppenpsychotherapie.
  • 1986 Promotion auf dem Gebiet der Neuropsychologie.
  • 1987 bis 1993 Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychotherapie der Uniklinik für Psychiatrie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  • 1993 bis 2003 Institut für Medizinische Psychologie, seit 1995 als Leitender Psychologe, u.a.Leiter des Arbeitskreises Haut und Psyche in der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie. Neben der Lehre klinische Tätigkeit im  medizinpsychologischen Konsiliardienst.
  • Seit 2003 in eigener Praxis in Halle niedergelassen.
  • 1997 Berufung zum Lehranalytiker am Mitteldeutschen Institut für Psychoanalyse Halle. Geschäftsführer des MIP seit 2002.

Dipl.-Psych. Margitta Wonneberger

Margitta Wonneberger
  • Dipl.Psych., geb. 1958, 2 Kinder
  • 1976-81 Studium der Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität
    Jena
  • Psychologische Psychotherapeutin
  • 1982-91 Tätigkeit in neuropsychiatrischen ambulanten Einrichtungen (Poliklinik, Tagesklinik)
  • seit 1991 in eigener Praxis in Taucha niedergelassen,
    tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Psychoanalyse
  • Dozentin, Lehrtherapeutin, Supervisorin am Sächs. Institut für
    Psychoanalyse und Psychotherapie e.V. in Leipzig

Dr. Gregor Peikert

Dr. Gregor Peikert
  • Dipl.-Psych., Dr. phil., geb. 1964, verheiratet, drei Kinder
  • Studium Klinische Psychologie an der HU Berlin, Diplom 1990
  • 1990-96 Psychologe am Sächs. Krankenhaus Arndorf bei Dresden, Ausbildungen Verhaltenstherapie, Klinische Hypnose
  • seit 1996 Psychotherapeut am Universitätsklinikum Jena, als leitender Psychotherapeut zuständig für eine spezialisierte Verhaltenstherapiestation für Angst- und Zwangsstörungen, Lehr- und wissenschaftliche Tätigkeit, Supervision, Betreuung der praktischen Tätigkeit von Psychotherapeuten in Ausbildung

Dr. Dietmar Schröder

Dr. Dietmar Schröder
  • 1959 in Wittenburg (Mecklenburg) geboren,verheiratet, vier Kinder.
  • Von 1981 bis 1986 Studium der Klinischen Psychologie an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
  • 1986-1991  Landesklinik Lübben (Spreewald)
  • 1991-1996 Leiter einer Erziehungsberatungsstelle in Lübben(Spreewald)
  • seit 1997 in eigener Niederlassung in Lübben (Spreewald) tätig.
  • Verhaltenstherapeut, Hypnotherapeut und Suchttherapeut, mit dem Schwerpunkt in der kognitiven Therapie.
  • Dozent, Lehrtherapeut und Supervisor. Mitglied im Zulassungsausschuss des Landes Brandenburg seit 1999.

Dipl.-Päd. Johannes Weisang

Johannes Weisang
  • Geb. 1965 in der Nähe von Saarbrücken (Saarland)
  • Studium der Theologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften in Tübingen
  • Ausbildung in Verhaltenstherapie und systemischer Familientherapie
  • Mitarbeit in einem Projekt zur Umstrukturierung psychiatrischer Heime in Gelsenkirchen und im Sauerland
  • Betreuer und Fallsupervisor in Wohnheimen für psychisch und geistig behinderte Menschen
  • Jugendpsychiatrischer und Jugendpsychologischer Dienst Hamburg
  • Seit Oktober 2003 in Rostock-Warnemünde in eigener Praxis niedergelassen
  • Lehrtherapeut für Verhaltenstherapie KJP